Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Forschung Marburg: Expedition Partikeltherapie

Aus „Quatsch“ wurde ein Welterfolg

Hinter einem starken Mann steht immer auch eine starke Frau. Das trifft wohl auch auf den Erfinder der Schwerionen-Krebstherapie, den Heidelberger Atomphysiker Professor Gerhard Kraft (73), zu.
Ein Behandlungsraum in der von Siemens gebauten Partikeltherapieanlage in Marburg. Von der Grundlagenforschung bis zu einer solchen Hightech-Anwendung der Schwerionenstrahl-Therapie gegen Krebs war es ein langer Weg.

Ein Behandlungsraum in der von Siemens gebauten Partikeltherapieanlage in Marburg. Von der Grundlagenforschung bis zu einer solchen Hightech-Anwendung der Schwerionenstrahl-Therapie gegen Krebs war es ein langer Weg.

© Thorsten Richter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.
Für Abonnenten

Ich und Ich - Marburger im Porträt


Zur Serie Ich und Ich

Prämienshop




Besser Esser & Co.

Sehen Sie nicht zum Anbeißen aus? Das Rezept für den "Kuchen am Stiel" finden Sie im Text. Foto: Katharina Kaufmann-Hirsch Cake Pops

Leckere Lollies

Sie sind klein, rund, bunt und schmecken super süß – Cake Pops. Eigentlich sind die Kuchen-Lollies auch ganz einfach zu machen. Alles, was man dazu braucht, ist etwas Zeit. mehrKostenpflichtiger Inhalt



Das Buch zur Serie Besser Esser


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.




  • Sie befinden sich hier: Forschung Marburg: Expedition Partikeltherapie – Aus „Quatsch“ wurde ein Welterfolg – op-marburg.de