Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hat der Skandal doch eine positive Seite?

Pferdefleisch Hat der Skandal doch eine positive Seite?

Der Pferdefleisch-Skandal zieht immer weitere Kreise. Was mit Lasagne anfing, ist mittlerweile auch in anderen Fertig-Gerichten enthalten: nicht deklarierte Fleischsorten. Ob dies eine Auswirkung auf den Konsum der Produkte zur Folge hat, zeigt eine Umfrage von Schülerreporterinnen Janina, Nina, Pascale und Lana in ihrer Klasse.

Biedenkopf. In Deutschland liegt der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch pro Jahr bei etwa 89 Kilogramm. Durchschnittlich verzehrt ein Deutscher 1094 Tiere in seinem gesamten Leben. Trotz dieser hohen Zahlen gehört Deutschland nicht zu den Top 10 der Länder mit dem höchsten Fleischkonsum. Spitzenreiter sind die USA.

Wissenschaftler haben bewiesen, dass der hohe Fleischkonsum zur Erderwärmung beiträgt, nämlich durch Überzüchtung einiger Tierarten und die Produktion unzähliger Fleischgerichte. Kürzlich hörten wir in der Pausenhalle, wie sich zwei Schüler über das Thema unterhielten und zwar in Form eines Witzes: „Wenn du kein Pferdefleisch im Döner gehabt hast, dann hast du ‘Schwein gehabt‘.“ Nun stellt sich die Frage, ob der Pferdefleisch-Skandal bewirkt, dass der Fleischkonsum sinkt. Um diese Frage beantworten zu können, führten wir eine Umfrage in unserer Klasse durch, ob sich das Konsumverhalten trotz des Pferdefleisch-Skandals geändert hat.

Die Auswertung der Umfrage zeigte, dass fast niemand in der Klasse seine Einstellung zu Fleisch geändert hat. Jedoch sagte eine Schülerin, dass sie die mit Pferdefleisch verunreinigten Produkte nicht mehr esse. Bei der Frage, ob man Produkte, denen Pferdefleisch beigemischt wurde, trotzdem konsumieren würde, waren die Meinungen geteilt. Die Mehrheit der Mädchen lehnte das ab, während die Mehrheit der Jungen kein Problem darin sahen Pferdefleisch zu essen.

Es gibt auch eine Minderheit in Deutschland, die durch den Pferdefleisch-Skandal zum Vegetarier geworden ist. Diese sind meistens Besitzer von Pferden oder Pferdeliebhaber. Viele Vegetarier fühlen sich auch durch den Skandal in ihrem Verzicht auf Fleisch bestätigt. Insgesamt hat der Pferdefleisch-Skandal in gewisser Weise schon dazu beigetragen, dass weniger Fleisch verzehrt wird, aber trotzdem wurden die Produkte hergestellt und landen jetzt höchstwahrscheinlich im Müll. Vielleicht hat der Pferdefleisch-Skandal zumindest den Effekt, die Bevölkerung darauf aufmerksam zu machen, dass der Verbrauch von Fleisch zu hoch ist und dass ein bisschen mehr Gemüse auch nicht schadet.

von Janina Beltz, Lana Scheld, Nina Scheld und Pascale Schneider, Klasse 9e, Lahntalschule Biedenkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

In unseren Video-Beiträgen (oben) erklären die heimischen Direktkandidaten, warum sie nach Berlin in den Bundestag wollen. Wenn heute Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr