Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Eine Woche voller Experimente

Grundschule Schweinsberg Eine Woche voller Experimente

Die Schüler der Grundschule Schweinsberg hatten eine Woche lang viel Spaß beim Experimentieren in den Werkstätten zu den Themen Kräfte, Hören, Farben und Chemie.

Voriger Artikel
Schwimmen lernen und Leben retten
Nächster Artikel
Mit Ehrgeiz und Leidenschaft zum Dorffest

Im Labor des Marburger Chemikums gab es für die Schüler der Grundschule Schweinsberg ganz viel zu entdecken.

Quelle: Angela Rink

Schweinsberg. In der Experimentierwoche wurden die Klassenverbände aufgelöst und alle Kinder arbeiteten mit ihren Patenkindern in den einzelnen Werkstätten. Die großen Kinder unterstützten die Kleinen bei den zahlreichen Versuchen und halfen ihnen beim Ausfüllen der Protokollbögen, denn ein richtiger Forscher macht nicht nur Versuche, sondern er dokumentiert seine Beobachtungen auch sorgfältig.

In der Chemie-Werkstatt ging eine gerade gelöschte Kerze wie durch Geisterhand wieder an, als die Kinder ein brennendes Streichholz in die Kerze hielten. „Warum nur?“, fragten sich die Kinder. Oder eine in Wasser schwimmende Kerze erlosch, als Brausepulver ins Wasser geschüttet wurde. Die größeren Kinder erahnten sofort, dass das in der Brause enthaltene Kohlendioxid dafür verantwortlich ist. In der Kräfte-Werkstatt durften die Kinder ausnahmsweise einmal im Klassenraum schießen: Und zwar mit Luftballon-Raketen, die nur so durch den Raum sausten. Ein weiterer Versuch war nur etwas für mutige Kinder: „Wer traut sich, einen Ball, der an einer Schnur hängt an der eigenen Nase zu starten, loszulassen und ganz ruhig stehen zu bleiben?“ Der Höhepunkt der Experimentierwoche war der Besuch des Chemikums in Marburg.

In einem richtigen Labor durften die Kinder nun auch mit gefährlichen und giftigen Stoffen arbeiten. Natürlich nur unter strengen Sicherheitsauflagen. Eine Schutzbrille war immer Pflicht. Selbst dann, wenn gerade nicht experimentiert wurde. Ganz interessant war es zum Beispiel, aus Emser Pastillen mit einer Flamme eine Riesenschlange zu züchten. Ein gigantischer Vulkan entstand, als die Kinder Wasser, Trockeneis und Spülmittel in ein Gefäß gaben. Die Kinder der Grundschule Schweinsberg waren sich einig: „Chemie ist gar nicht so schwer. So kann lernen richtig Spaß machen!“

von der Klasse 4, Grundschule Schweinsberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Willkommen im Leben
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

In unseren Video-Beiträgen (oben) erklären die heimischen Direktkandidaten, warum sie nach Berlin in den Bundestag wollen. Wenn heute Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr