Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Der Beruf als Lehrer

Interview Der Beruf als Lehrer

Der Beruf vom Lehrer ist wichtig, weil er die Kinder auf das Leben vorbereitet. Interessante Dinge vom Berufsleben eines Lehrers berichtet der Lehrer Kevin Kirchner (34).

Marburg. Schüler: Welche Klasse unterrichten Sie?
Kevin Kirchner: Ich unterrichte eine Mittelstufenklasse 5 und Realschulklassen 8 und 9.

Schüler: An welcher Schule unterrichten Sie?
Kirchner: Ich arbeite an der IGS Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain.

Schüler: Welche Fächer unterrichten Sie?
Kirchner: Ich unterrichte die Fächer Gesellschaftslehre, Erdkunde, Geschichte, Deutsch, Holzverarbeitung, Kochen und PoWi.

Schüler: Warum sind Sie Lehrer geworden?
Kirchner: Weil ich Kinder mag!

Schüler: Wie lange arbeiten Sie schon als Lehrer?
Kirchner: Seit 5 Jahren.

Schüler: Wie finden Sie Ihren Beruf?
Kirchner: Der Beruf macht Spaß, kann aber auch sehr anstrengend sein.

Schüler: Was machen Sie in den Pausen?
Kirchner: Manchmal habe ich Pausenaufsicht oder führe Gespräche mit Kollegen.

Schüler: Wie ist Ihre Klasse?
Kirchner: Die Klasse kann anstrengend sein, weil viele Kinder Schwierigkeiten beim Lernen haben, aber die Kinder bereiten mir auch viel Freude.

Schüler: Was war Ihr schlechtester und Ihr tollster Moment in der Schule gewesen?
Kirchner: Der Schlechteste war, als ein Kollege gestorben ist und der tollste war ein Lagerfeuer mit meiner Klasse.

von Tizian Kirchner, Klasse 4b, Brüder-Grimm-Schule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Willkommen im Leben
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

In unseren Video-Beiträgen (oben) erklären die heimischen Direktkandidaten, warum sie nach Berlin in den Bundestag wollen. Wenn heute Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr