Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auch Tiere brauchen ein Zuhause

Tierheim Auch Tiere brauchen ein Zuhause

Die Schülerreporterinnen Lara, Marta und Pia aus der 8. Klasse der Elisabethschule, gingen an einem Samstag ins Tierheim Cappel, um uns einen Eindruck über die Einrichtung zu verschaffen

Voriger Artikel
Hat der Skandal doch eine positive Seite?
Nächster Artikel
Sportlich erfolgreich

Dieser Hund wartet schon seit vier Jahren im Cappeler Tierheim auf ein neues Zuhause.

Quelle: Privat

Cappel. Jeden Tag muss sich jemand um die Tiere kümmern, die kein Zuhause mehr haben. Sie müssen gefüttert werden, brauchen Platz und mit den Hunden muss man Gassi gehen. Wir waren im Cappeler Tierheim und haben uns dort etwas umgesehen. Es wirkte alles sehr sauber und gepflegt.

Die Katzen haben genug Platz, auch Schlaf- sowie Beschäftigungsmöglichkeiten sind ausreichend. Eine Frau erklärte uns, sie sei öfter hier und beschäftige sich mit den Katzen, könne jedoch keine mit nach Hause nehmen, weil ihr Mann eine Katzenallergie habe.

Die Hunde bellten uns schon von weitem an, in der Hoffnung, wir würden mit ihnen spazieren gehen. Sie wedelten mit den Schwänzen und manche ließen sich sogar durch das Gitter streicheln. Ein Hund sucht dort schon seit vier Jahren ein Zuhause, doch weil er so verängstigt ist, möchte ihn keiner haben. Er kann ja nichts dafür, dass sein ehemaliger Besitzer ihn abgegeben hat oder ihn jemand auf der Straße gefunden hat. 

Auch dieser Hund hat ein neues Zuhause verdient, wo er geliebt und gepflegt wird. Schließlich sind es immer die Besitzer, die die Tiere abgeben oder sogar aussetzen.

Selbst die Kleintiere in dem renovierten Häuschen wollen nicht ewig in dem Käfig des Tierheims sitzen bleiben. Viele Kinder wünschen sich Kleintiere wie Hasen oder Meerschweinchen, aber nach ein paar Wochen stellen sie fest, dass sie überhaupt keine Zeit oder Lust dazu haben. Für die Tiere ist es dann immer besonders schade, weil sie meistens im Tierheim landen und dort vielleicht ihr ganzes Leben bleiben.

Bevor man also ein Tier kauft, egal ob im Tierheim oder einem Privatbesitzer, sollte man überprüfen ob man wirklich genug Zeit und ausreichend Platz dafür hat. Wenn man sich entschließt, ein Tier zu kaufen, sollte man erstmal im Tierheim vorbeischauen. Vielleicht wartet dort ja ein Tier, in das man sich verliebt.

von Lara Jung, Marta Hegele und Pia Mönnich, Klasse 8a, Elisabethschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

In unseren Video-Beiträgen (oben) erklären die heimischen Direktkandidaten, warum sie nach Berlin in den Bundestag wollen. Wenn heute Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr