Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Was macht ein Polizist aus Mittelhessen in Holland?

Europol Was macht ein Polizist aus Mittelhessen in Holland?

Das Europäische Polizeiamt (Europol) mit Sitz in Den Haag ist die Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union (EU). Europol macht Europa sicher, indem sie die Strafverfolgungsbehörden in den EU-Mitgliedsstaaten unterstützt.

Voriger Artikel
Ein Marburger Leuchtturm: Die blista
Nächster Artikel
Was ist eigentlich Extremsport?

Eine Innenansicht der Europol Zentrale in Den Haag.

Quelle: Lex van Lieshout

Marburg. Der mittelhessische Kriminalhauptkommissar (KHK) Dirk Hintermeier wurde nach Europol abgeordnet. Er ist Ansprechpartner für Cybercrime beim Polizeipräsidium Mittelhessen. Seine Aufgabe bei Europol ist es, die Polizeibehörde der Europäischen Union kennen zu lernen und sie in ihrer Tätigkeit zu unterstützen.

Schüler: Herr Hintermeier, wie kann Europol der deutschen Polizei helfen?

KHK Dirk Hintermeier: Indem sie Polizisten wie mich für eine gewisse Zeit ausbildet und mir zeigt, wie das Europäische Polizeiamt die nationalen Polizeibehörden der Europäischen Union bei der täglichen Arbeit unterstützt.

Schüler: Woher kommen die Mitarbeiter von Europol?

Hintermeier: Das Personal setzt sich aus allen Nationalitäten der EU Polizeibehörden zusammen.

Schüler: Was sind die Tätigkeiten eines Europäischen Polizeiamts?

Hintermeier: Dank seiner zentralen Position in der europäischen Sicherheitsstruktur ist Europol in der Lage, einzigartige Leistungen anzubieten. Dazu gehört die Unterstützung von Strafverfolgungsmaßnahmen in den Länder der EU. Europol ist der Knotenpunkt für den Informationsaustausch zu kriminellen Aktivitäten. Durch die hohe Anzahl von Strafverfolgungsexperten ist Europol ein Kompetenzzentrum. Das Europäische Polizeiamt beschäftigt etwa 100 Kriminalanalytiker, die zu den bestausgebildeten in Europa zählen. Dies ist eine der stärksten Konzentrierungen analytischer Expertise in der EU. Um den nationalen Polizeibehörden tiefere Einblicke in die sie betreffenden Kriminalitätsprobleme zu geben, erstellt Europol immer wieder langfristige Analysen zu Kriminalität und Terrorismus. Die Kriminalisten von Europol verwenden die neuesten Ermittlungstechniken und unterstützen so Tag für Tag die Untersuchungen der nationalen Polizei.

Schüler: Wie ist das Europäische Polizeiamt aufgebaut?

Hintermeier: Geleitet wird Europol von einem Direktor, der vom Rat der EU benannt wird und der gesetzliche Vertreter des Amtes ist. Jedes EU Land hat eine nationale Europol-Stelle, die als Verbindungsstelle zwischen dem
Europäischen Polizeiamt und den anderen nationalen Vertretungen dient.

Schüler: Herr Hintermeier, vielen Dank für das Gespräch.

Hintergrund
Hintergrund: Europol hilft den nationalen Strafverfolgungsbehörden bei der Bekämpfung von schwerer internationaler Kriminalität und Terrorismus.
Direktor: Rob Wainwright
Gründung: 1999
Mitarbeiter: über 900
Standort: Den Haag (Niederlande)

von Philipp Hintermeier und Nick Giacinto, 9. Klasse, Freie Waldorfschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel