Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sind Metal Fans nur aggressive Biertrinker?

Vorurteile Sind Metal Fans nur aggressive Biertrinker?

Die typischen Vorurteile gegenüber Metalfans sind Aggressivität, übermäßiger Bierkonsum, abwertendes Auftreten gegenüber anderen, asoziales Verhalten, schäbiges Auftreten und dass sie anderen ihr Leben und ihre Musik aufzwingen.

Voriger Artikel
Betsy DeVos will das Schulsystem der USA revolutionieren
Nächster Artikel
Gesund und vielfältig essen

Ein Metal-Fan mit einer Motörhead-Tätowierung auf dem Rücken steht in Wacken (Schleswig-Holstein) neben der Bühne des Wacken Open Air, dem weltgrößten Heavy-Metal-Festival.

Quelle: dpa

Marburg. Diese Meinung wird auch in den Medien vertreten. Ein Beispiel dafür ist ein Artikel, der im "Focus" veröffentlicht wurde. „Überschätztes Festival mit Geschrei, Schlamm, Bier. Wenn Wacken beginnt, dreht Deutschland durch - obwohl daran alles nur nervt“ Ein Artikel über Wacken Open Air. Eines der größten Metal Festivals weltweit.

Doch dies sind alles nur Meinungen und Vorurteile und stimmen so nicht. Ein interviewter “Metalhead“ (Eigenbezeichnung der Metal Fans) sagte: „ Die Vorurteile gegenüber Metalern sind größtenteils falsch. Metal ist eine aggressive Musik; doch der Sinn, der hinter den Texten steht, ist ein ganz anderer. Metaler sind friedlich und akzeptieren jeden und alles. Auf Metal Festivals kann es passieren, dass Pop, Schlager oder Hip Hopp Musik gespielt wird. Das ist auf anderen Festivals unmöglich.“

Ein Nicht-Metal Fan sagte in einem Interview: „Metal ist doch total aggressiv. Musik wie für Asis gemacht. Metaler sind doch nur schlecht angezogene Biertrinker, die doch alle nur Harz4 empfangen. Die hängen ständig irgendwo rum und pöbeln jeden an“.

"Diese ganzen Vorurteile sind unbegründet"

Metal sorgt für viele Diskussionen und man kann sich darüber streiten, auch hat jeder Mensch eine eigene Meinung und Einstellung dazu. Sie werden von vielen Leuten missverstanden und haben es deshalb auch im Berufsleben recht schwer. Denn Chefs wollen oft nicht, dass Metaler mit langen, bunt gefärbten Haaren, vielen Tattoos und schwarzen Klamotten in Kontakt mit Kunden kommen sollen.

Ich bin selber Metalhead und finde diese ganzen Vorurteile sind unbegründet. Denn Metalheads sind mit die friedlichsten Leuten, die ich kenne.

Die Metalheads, die ich kenne, trinken nicht, gehen jedem Streit aus dem Weg und wollen einfach nur akzeptiert werden. Denn sie selber akzeptieren jede andere Musikrichtung, machen bei allem mit und nehmen jeden Menschen so an wie er ist und das ist in der heutigen Gesellschaft leider sehr selten geworden.

von Helena Schüßler, 9. Klasse, Freie Waldorfschule Marburg 

Voriger Artikel
Nächster Artikel