Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gesund und vielfältig essen

Eine Reportage aus der Schulkantine Gesund und vielfältig essen

Es ist 8.45 Uhr, noch ist alles ruhig, nur in der Küche laufen die ersten Vorbereitungen für das Mittagessen, das für die Klassen eins bis dreizehn angeboten wird

Voriger Artikel
Sind Metal-Fans nur aggressive Biertrinker?
Nächster Artikel
Den Schulalltag selber gestalten

"Die Cafeteria der Freien Waldorfschule Marburg ist nett mit Bildern, Pflanzen und Kerzen gestaltet", beschreiben Annafilha, Emma und Mirjam ihre Schulkantine.

Quelle: Privat

Marburg. Alles ist unberührt und die Atmosphäre scheint ruhig und gelassen, bis die ersten Schüler zur Pause kommen. Die Cafeteria der Freien Waldorfschule Marburg ist nett mit Bildern, Pflanzen und Kerzen gestaltet und der Duft von Kaffee und frischem Essen liegt in der Luft.

Jeden Tag um 9:40 Uhr und 11:30 Uhr werden in den Pausen Gebäck, Snacks und Getränke angeboten, zum Mittag gibt es dann ein umfangreiches Menü aus gesunden Zutaten. Fünf Tage die Woche gibt es ein biologisches, fair gehandeltes Essen mit Suppe, Salat, Hauptgericht und Nachtisch.

Die Chefin Yvonne investiert sehr viel Zeit in ihre Küche, um es möglichst vielen Schülern recht zu machen, dabei wirkt sie immer freundlich und offen und ist für jeden Spaß zu haben. Unterstützung bekommt sie von ehrenamtlichen Eltern und Praktikanten der siebten/achten Klasse. Die hohen Fenster lassen den Ess-Saal offen und freundlich wirken und die Schüler können sich glücklich schätzen, so umfangreiches und frisches Essen zu bekommen.

von Annafilha, Emma und Mirjam, 9. Klasse, Freie Waldorfschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel