Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Den Schulalltag selber gestalten

Das Dalton-Prinzip Den Schulalltag selber gestalten

Den Schulalltag selber gestalten - davon träumt fast jeder Schüler einmal. Für die Schüler des Gymnasiums Alsdorf ist dieser Traum schon länger Realität

Voriger Artikel
Gesund und vielfältig essen
Nächster Artikel
Zehn Jahre enge Partnerschaft

Am Gymnasium in Alsdorf kann jeder Schüler selber bestimmen, wann er morgens zur Schule kommt und welchen Unterricht er belegt.

Quelle: dpa

Marburg. An dieser Schule kann jeder Schüler bestimmen, wann er morgens zur Schule kommt und welchen Unterricht er während den zur Verfügung stehenden "Dalton-Stunden" belegt. Dies ist dank dem Gleitzeit-System möglich. Es gibt den Schülern die Möglichkeit, zwischen 8 und 9.30 Uhr in der Schule zu erscheinen. Damit sie den Lehrplan trotzdem einhalten können, müssen sie die morgens versäumte Zeit mittags nachholen.

Das Gymnasium setzt dieses System ein, da Forscher am Hasbro Kinderkrankenhaus in Rhode Island (USA) durch Studien bewiesen haben, dass das Gehirn eines pubertierenden Jugendlichen um 8 Uhr noch nicht so aufnahmefähig ist wie zum Beispiel um 9 Uhr. Dies liegt daran, dass das Hormon Melatonin bis zu zwei Stunden später ausgeschüttet wird. Das Melatonin steuert den Tag- Nachtrhythmus in unserem Körper.

Dies macht sich auch an den Noten der Schüler des Gymnasiums Alsdorf bemerkbar. Auch das Dalton-System trägt seinen Teil zu den besseren Noten bei.

Was ist das Dalton-System?

Es ist ein System, welches den Schüler in einem Drittel der Unterrichtszeit zu seinem eigenen Direktor des Stundenplans werden lässt. In dieser Zeit stehen den Schülern für jedes Fach Lehrer sowie Räume zur Verfügung. Wenn ein Schüler in einem bestimmten Fach besonders gut ist, so kann er die Prüfung vorzeitig abschließen und sich voll und ganz auf seine Schwächen konzentrieren.

Neben den vielen positiven Aspekten bringt das System des Gymnasiums Alsdorf auch Schwächen mit sich: Die Klassengemeinschaft und der Zusammenhalt der Schüler wird stark auf die Probe gestellt. So können Schüler leichter ausgeschlossen und vernachlässigt werden. Auch der Überblick der Lehrer über die Leistung und das Wohlbefinden der Klasse ist stark eingeschränkt.

Offiziell ist das Gymnasium Alsdorf die einzige Schule in Deutschland, die auf das Dalton-System vertraut, aber auch einige Regel- und Privatschulen orientieren sich teils am Dalton-Prinzip.

von Jonathan Tesseraux und Robin Wolf, 9.Klasse, Freie Waldorfschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel