Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Auf der Suche nach Freiheit

Roofing Auf der Suche nach Freiheit

Roofing ist ein zunehmend populärer werdender Sport, der hauptsächlich von Jugendlichen und jungen Erwachsenen betrieben wird.

Voriger Artikel
Zehn Jahre enge Partnerschaft
Nächster Artikel
ADHS – Probleme und Therapiemöglichkeiten

"Roofing ist nicht nur die Suche nach einem Kick, sondern viel mehr die Suche nach Freiheit und der Möglichkeit, dem Alltag zu entkommen".

Quelle: Elias Bohn

Marburg. Es geht dabei darum, den höchstmöglichen Punkt eines Gebäudes zu erreichen, ohne Sicherungen oder Ausrüstung. Dazu kann alles an einem Gebäude genutzt werden, von Regenrinnen zu Fenstersimsen, oder Feuertreppen. Dies zu tun ist für mich ein Gefühl von Freiheit und Sorglosigkeit. Einfach oben zu sitzen, den Ausblick zu genießen, zu entspannen und alles andere auszublenden.

Christian aus der Roofing-Community.de schreibt: "Roofing ist in Deutschland verboten, aber in Russland beispielsweise ist es erlaubt und wird als nette Freizeitbeschäftigung angesehen." Mögliche Strafen in Deutschland sind diesem Mitglied aus der Roofing-Community zufolge folgende: "Meistens gibt es jedoch nur eine Verwarnung oder eine kleine Geldstrafe maximal, falls der Eigentümer des betroffenen Gebäudes bei der Polizei Anzeige erstattet."

"Solche Momente kann einem keiner wegnehmen"

Dieses Gefühl allein oder mit Gleichgesinnten da oben zu stehen oder zu hängen ist einfach atemberaubend. Man kann super abschalten und dieses Kribbeln im Körper kann man nicht beschreiben. Gerade weil es nicht erlaubt ist, hoch ist und riskant ist, aber wenn man endlich oben angekommen ist, dann ist einem alles egal, weil man weiß, dass da niemand sonst so einfach hoch klettern kann. Und solche Momente kann einem keiner wegnehmen. Wenn man Bilder oder Videos macht, kann man immer wieder zurückblicken und bekommt sofort dieses Kribbeln in den Fingern, sodass man direkt wieder roofen will, egal wie weit man fahren oder gehen muss, denn roofen ist (m)eine Leidenschaft.

Nicole Giovanni aus der Roofing-Community.de schreibt zu diesem Thema noch: "Roofing ist nicht nur die Suche nach einem Kick, sondern viel mehr die Suche nach Freiheit und der Möglichkeit, dem Alltag zu entkommen. Auch wenn es gefährlich und villeicht auch unvernünftig ist, bietet es eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Welt von oben und aus einer anderen Perspektieve zu sehen."

Polizeisprecher warnt vor Gefahren
Der Marburger Polizeisprecher Martin Ahlich warnt davor, dass Roofing "hochgradig gefährlich ist" und man sich dabei "bitterböse Verletzungen" zuziehen könne. Roofing sei ein Vergehen das mit Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung einhergehen und deshalb bestraft werden kann. Das Strafmaß für Roofer kann in Deutschland von einer Geldstrafe bis hin zu zwei Jahren Haft reichen.

von Elias Bohn, 10. Klasse, Freie Waldorfschule Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel