Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Grundschule Schweinsberg

Nervenkitzel mit Kompanten

Quer durch Wald, Wiesen und Äcker entlang der Zwester-Ohm ging es für die Grundschüler aus Schweinsberg. Bei der 
Orientierung half ihnen ein Kompass.
Mit festem Blick auf den Kompass ging es für die Grundschüler auf eine Wanderung beim Jugendwaldheim in Roßberg. (Foto: Klasse 4)

Mit festem Blick auf den Kompass ging es für die Grundschüler auf eine Wanderung beim Jugendwaldheim in Roßberg.

© Klasse 4

Roßberg. Zu einer Kompasswanderung brachen wir, die Grundschulklassen 3 und 4, mit unseren Lehrerinnen aus Schweinsberg als „Schutzengeln“ auf. Im Jugendwaldheim Roßberg begrüßte uns Frau Oestreich, die diesen Tag für uns vorbereitet hatte.

In Kleingruppen bekamen wir eine Einführung in den Gebrauch von Kompanten, so die Mehrzahlform von Kompass, sowie eine Wanderwegbeschreibung mit Rätseln. Das erste Team bekam den Gruppennamen „EZ 05“ und lief zuerst los. Die weiteren Gruppen wanderten zeitversetzt hinterher.

Das Team „Kakao“ berichtete: „Wir verirrten uns oft, aber zum Glück trafen wir immer wieder andere Teams. Dadurch wussten wir immer wieder, wo wir waren und wohin wir wandern sollten.“ Ohne Schwierigkeiten löste Team „Karamell“ die Rätsel und fand dank der Kompanten schnell ihre Lieblingsstation im Wald: die Bonbons zum Naschen. Das Team „James Bond 007 in geheimer Mission“ fand mitten im Wald den verdächtigen Baum, das war ein Baum mit Auswüchsen, der 
„Günther“ genannt wurde, und stellte ihn.

Beim orientierungslosen Querfeldein-Wandern der „Verrückten Bonbons“ rettete 
„James Bond 007“ das Team und brachte es auf den rechten Pfad zurück. Team „Coco“ 
schilderte später: „Beim Er-
lauschen der Waldgeräusche hörten wir, neben Vogelgezwitscher, das Knacken von Ästen unter den Füßen der anderen Teams.“

Nach einigen Stunden trafen die Teams gesund und munter im Jugendwaldheim Roßberg wieder ein. „Die Kinder durften 
anschließend noch am Bach spielen, aber manche spielten auch im Bach“, erzählte lachend eine der „Schutzengel“. Nach der Auflösung der Rätsel fuhren die Teams müde und glücklich nach Hause. „Jetzt können wir alle mit einem Kompass um­gehen.“

von der Klasse 4, Grundschule Schweinsberg


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schüler-Artikel

Schüler lesen die OP 2016







  • Sie befinden sich hier: Grundschule Schweinsberg – Nervenkitzel mit Kompanten – op-marburg.de