Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesamtschule Ebsdorfer Grund

Internationalität in Leidenhofen

Auf Laggels Erdbeer-Hof, so der Dorfname des Hofes der Familie Gerhardt, kann man "WWOOfen". Das bedeutet, für Kost und Logis zu arbeiten und sich dabei gegenseitig zu bereichern.
Beim "WWOOFen" kann man das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof miterleben. (Foto: Tobias Hase)

Beim "WWOOFen" kann man das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof miterleben.

© Tobias Hase

Leidenhofen. "WWOOF" ist ein weltweites Netzwerk, das Interessierten die Möglichkeit gibt auf ökologischen Höfen in der ganzen Welt Einblicke in verschiedenste Bereiche der Landwirtschaft zu erlangen. Die Abkürzung "WWOOF" steht für "Word-Wide Opportunities on Organic Farms" - also für die weltweite Möglichkeit auf Bauernhöfen Erfahrungen zu sammeln. Die Interessierten können dabei über das Internet einen der über 6000 Höfe in 100 Ländern aussuchen und eine Anfrage zur Mitarbeit stellen.

So auch bei Familie Gerhardt in Leidenhofen, bei denen innerhalb eines Jahres mehrere "WWOOFer" aus der ganzen Welt mitgearbeitet haben. Die Aufgaben der "WWOOFer" sind dabei etwa das Versorgen und Füttern der Tiere, das Unkrautjäten, Mithilfe im Garten oder Hilfe bei baulichen Maßnahmen und bei saisonabhängigen Arbeiten.

"WWOOFer" bereichern das Leben auf dem Hof

Bei Familie Gerhardt gibt es nur positive Resonanz. Ute Gerhardt sagt: "Die 'WWOOFer' bereichern unser Leben enorm. Neben einer Arbeitserleichterung bekommen wir viele Einblicke in das Leben junger Menschen aus anderen Ländern und holen uns somit die ganze Welt auf unseren Hof."

Eine "WWOOFerin" aus Schottland berichtet nach ihrem Besuch: "Es war wirklich wunderbar, nur leider viel zu kurz. Ich habe sehr viel gelernt und werde meine schönen Erinnerungen behalten. Besonders die Arbeit mit den Tieren und der Einblick in den Anbau von Erdbeeren war großartig. Ich wurde so herzlich in die Familie aufgenommen, ich werde sicherlich wiederkommen."

Nach den bisherigen Erfahrungen wird es sicherlich noch viele weitere "WWOOFer" auf Laggels Erdbeer-Hof geben. "WWOOFen" ist für Junge wie Alte eine großartige Lebenserfahrung und eine Möglichkeit, die ökologische Landwirtschaft weltweit kostenlos zu erleben.

von Lukas Gerhardt, Klasse 8G1, Gesamtschule Ebsdorfer Grund


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schüler-Artikel

Schüler lesen die OP 2016







  • Sie befinden sich hier: Gesamtschule Ebsdorfer Grund – Internationalität in Leidenhofen – op-marburg.de