Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gymnasium Philippinum

Fleisch ist kein Gemüse

Wenn man Vegan lebt, verzichtet man auf Produkte wie Fleisch, Milch, Eier, Leder, Schafwolle, Bienenwachs, Honig und Gelatine, also generell auf alle tierischen Erzeugnisse.
Es muss nicht immer Fleisch sein. Das bewiesen diese Teilnehmer eines veganen Kochkurses. (Archivfoto: Marianne Dämmer)

Es muss nicht immer Fleisch sein. Das bewiesen diese Teilnehmer eines veganen Kochkurses.

© Marianne Dämmer

Marburg. Einige dieser Waren kann man durch vegane Produkte ersetzen, wie Fleisch mit Soja und Tofu, Milch mit Mandel­ und Sojamilch, Eier mit pflanzlichem Ei­-Ersatz, Avocado oder Sojamehl, Honig mit Agavensirup und Gelatine mit Agar, Fruchtpektin oder Johannisbrotkernmehl. Den Tieren zu Liebe verzichten Veganer sowohl auf Zoo­ und Zirkusbesuche als auch auf Tierversuche.

"Vegan bedeutet soweit wie möglich und praktisch durchführbar, alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an Tieren für Essen, Kleidung oder andere Zwecke zu vermeiden und darüber hinaus die Entwicklung tierfreier Alternativen zu fördern, was dem Nutzen der Tiere, Menschen und der Umwelt dienen soll”, so ein Zitat der "Vegan Society".

Vegane Ernährung wird meistens mit einem kritischen Auge betrachtet, dabei ist die Ernährungsweise viel gesünder als manch einer denkt. Gemäß diverser klinischer Studien haben Veganer einen geringeren Body-­Mass­Index als Menschen, die eine Mischkost zu sich nehmen, und somit ein geringeres Risiko an Fettleibigkeit zu erkranken. Durch den hohen Anteil an Kalium, Magnesium, Ballaststoffen und einem günstigen Fettsäure-­Profil wird Bluthochdruck vorgebeugt. Auch die Zufuhr von Ballaststoffen, die für die menschliche Ernährung sehr wichtig sind, ist bei Veganern deutlich höher.

In einer fünfmonatigen klinischen Studie führte eine vegane Ernährung bei 43 Prozent der Personen mit Diabetes-Typ­-2­-Erkrankung zu einer reduzierten Medikation. Ein wichtiger Aspekt sich für eine vegane Ernährung zu entscheiden, wären die Gesundheit, der Tierschutz und der Umweltschutz. Fleischesser etwa sechs bis acht Kilogramm Kohlenstoffdioxid pro Tag ausstoßen, wohingegen Veganer nur etwa drei Kilogramm pro Tag ausstoßen, weiß sicherlich noch nicht jeder.

von Johanna Hilberg, Paula Thomas, Marie Weintraut, Klasse 8b, Gymnasium Philippinum


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schüler-Artikel

Schüler lesen die OP 2016







  • Sie befinden sich hier: Gymnasium Philippinum – Fleisch ist kein Gemüse – op-marburg.de