Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Das Rudern

Gymnasium Philippinum Das Rudern

Im Marburger Ruderverein von 1911, dem MRV, werden zwei verschiedene Wassersportarten betrieben: das Rudern und das Drachenbootfahren. Da ich persönlich rudere, möchte ich euch diesen Sport vorstellen.

Voriger Artikel
Deutschlands Vorrundengruppe bei der EM 2016
Nächster Artikel
"Damn Daniel"

Eine Mannschaft bereitet sich für das Drachenboot-Rennen bei 3TM vor. Auch beim Marburger Ruderverein kann trainiert werden.

Quelle: Sabine Nagel-Horn

Marburg. Beim Rudern im MRV wird zwischen dem Breitensport und dem Wettkampfsport unterschieden. Der wesentliche Unterschied liegt dabei, dass man beim Wettkampfsport zu Regatten fährt, bei denen man sich mit anderen Kindern und Jugendlichen messen kann.

Es gibt bei den Ruderbooten im Wettkampfsport und bei den Booten im Breitensport einen großen Unterschied. Die Rennboote sind deutlich schmaler und wiegen sehr viel weniger, da sie meist aus Carbon gebaut sind. Es gibt vier verschiedene Rennbootgrößen nämlich den Einer, Zweier, Vierer und Achter. Bei Regatten für Kinder wird zwischen der Lang-, also 3000 Meter, und Kurzstrecke, 1000 Meter, unterschieden. Es gibt für Kinder bis 14 Jahre einen Bundeswettbewerb für den sich Kinder in ihrem jeweiligen Bundesland qualifizieren können.

von Bruno Späth, Klasse 8b, Gymnasium Philippinum Marburg

Voriger Artikel
Nächster Artikel