Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Youtube – Ein Zufluchtsort für Jugendliche?

Gymnasium Philippinum Youtube – Ein Zufluchtsort für Jugendliche?

Seit 2005 ist Youtube ein wichtiger Teil unseres Lebens. Die Jugendlichen informieren sich und lassen sich von der Video-Plattform unterhalten.

Voriger Artikel
Hunger in der Sahelzone: 14 Millionen Menschen bedroht
Nächster Artikel
Kinder in der Ukraine in Not

Youtube ist in den letzten zehn Jahren zu einem Unterhaltungsmedium geworden.

Quelle: dpa

Marburg. Viele Leute haben bereits ihr Hobby zum Beruf gemacht und laden wöchentlich neue Videos hoch, in denen sie ihre Zuschauer informieren und lustige Situationen aus ihrem Alltag zeigen, alles unter dem Motto: „Broadcast Yourself“. Darin steckt weit mehr als nur ein bisschen Zeit, um sich hinzustellen und zu reden.

Equipment muss besorgt, das Video geschnitten und Effekte müssen eingefügt werden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Aber Youtube dient auch als Rückzugsort für viele Jugendliche. Viele Schüler flüchten sich ins Internet, wenn ihnen der Stress aus dem Schulalltag über den Kopf wächst.

Ausgewogener Umgang ist wichtig

Eine der Jugendlichen, die zu dem Thema befragt wurden, antwortete, für sie sei Youtube eine gute Ablenkung von Stress und Sorgen. Die starke Nutzung von Plattformen wie Youtube hat den Vorteil, dass die Jugend sich früher an den Umgang mit modernen Medien gewöhnt und so bessere Berufschancen hat.

Auch über Youtube lassen sich soziale Kontakte knüpfen. Und man findet bei so viel Schule nur selten Zeit, sich zu treffen. Andererseits hat es auch Nachteile, wie die mögliche Abschottung von der Außenwelt. Es wird lieber noch ein Katzen-Video angesehen als rauszugehen und zu spielen. Grundsätzlich kommt es darauf an, den richtigen und ausgewogenen Umgang mit Youtube zu finden.

von Greta Bonacker, Klasse 8b, Gymnasium Philippinum

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wetter
Hannover
Wetter Icon
2/5°C