Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Mittelpunktschule Wohratal

Mein Ding: Keine Langweile

Li Ostara Schneider ist Teil der Jugendpflegegruppe in Rauschenberg und erzählt, was man dort alles machen kann.

Die Jugendpflegegruppe dreht einen eigenen Film mit Legofiguren.

© Bjoern Schwarz / pixelio.de

Rauschenberg. Ich möchte euch etwas über die Jugendpflege in Rauschenberg erzählen, weil ich dort nie Langeweile habe. Ich besuche die Gruppen so oft es geht, für jeden ist die passende Gruppe dabei. Der Leiter aller Gruppen ist Stefan Ullrich (38). Er ist ein lustiger und „cooler“ Mann (wie jeder Betreuer). Er versteht jeden Spaß und hat immer einen Witz bereit.

Neben Gruppen gibt es auch Ferienangebote und Projekte wie Mal- und Bastelwettbewerbe. Eines unserer größten Projekte ist der Lego-Film (Film aus Legobausteinen): Man baut erst eine Lego-Landschaft. Dann stellt man alles in die richtige Position und knipst Bilder bei jeder Position und jedem Schritt. Am Ende lacht sich jeder schlapp. Ab 14 Jahren kann man die sogenannte „Juleica“ (Jugendleiterausbildung) absolvieren.

Folgende Gruppen finden in der Woche statt:

Montag: 15 bis 17 Uhr: Kids Café, Dienstag 16.30 bis 18 Uhr: Mediengruppe, Mittwoch 16:30 bis 18 Uhr: Mädchengruppe, Donnerstag 16.30 bis 18 Uhr Spiel- und Bastelgruppe, Freitag 16 .30 bis 18 Uhr Jungengruppe.

Wir freuen uns über euren Besuch.

von Li Ostara Schneider, Mittelpunktschule Wohratal

[Peter Gassner]

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schülerartikel




  • Sie befinden sich hier: Mittelpunktschule Wohratal – Mein Ding: Keine Langweile – op-marburg.de