Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Elisabethschule

"Es ist ruhiger geworden"

Anfang des Jahres zogen Douglas und Jack Wolfskin aus der Oberstadt weg. Aber was bedeutet das für andere Läden?

Unsere Schülerreporter befragten den Einzelhandel in der Oberstadt zum Wegzug von Douglas und Jack Wolfskin.

© Thorsten Richter

Marburg. Frau S., die Inhaberin eines Wohnaccessoireladens meint: „Douglas war schon immer ein Einkaufsziel von Frauen. Durch den Wegzug ist es ruhiger geworden, das merkt man schon.“ Demgegenüber äußert Frau A. aus einer Kinderbuchhandlung eine ganz andere Meinung: „Wir persönlich spüren keine Auswirkungen. Es kommen viele Familien mit Kindern wegen unseres spezifischen Angebots.“ Frau M., die Inhaberin eines Modegeschäftes, vermutet: „Es liegt auch daran, dass weniger Kundschaft kommt, dass die Aufzüge, die zur Oberstadt führen, momentan repariert werden.“

Tatsächlich fällt es uns auf, dass weniger Menschen in der Oberstadt zu finden sind. Der gleichen Meinung ist auch Frau W. von Tee Gschwender: „Ja, man merkt, dass weniger Menschen in die Oberstadt kommen, vor allem Laufkundschaft. Aber wenn hier wieder ein angesagter Laden kommt, werden wahrscheinlich wieder mehr Leute kommen.“ Zuletzt erklärt uns noch Frau S. aus einem Spielwarenladen: „Wir spüren es definitiv, da Douglas und Jack Wolfskin in unserer Nähe waren.“

von Johanna Böhler und Nina Kiefer, 8e, Elisabethschule Marburg


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schülerartikel




  • Sie befinden sich hier: Elisabethschule – "Es ist ruhiger geworden" – op-marburg.de