Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Elisabethschule Marburg

Blau-schwarz oder weiß-gold, das ist hier die Frage

Ein Bild im Internet erhitzt nicht nur die Gemüter in der Klasse 8b der Elisabethschule. Auch die Nutzerin, die das Bild über ein soziales Netzwerk online stellte, konnte sich mit ihrer Freundin nicht über die Farbe einigen.
Ein Modell des im Internet diskutierten Streifenkleids im Museum „Turm der Sinne“ in Nürnberg. Ein Bild des Kleids hat im Internet wegen seiner Farbe für intensive Debatten gesorgt.

Ein Modell des im Internet diskutierten Streifenkleids im Museum „Turm der Sinne“ in Nürnberg. Ein Bild des Kleids hat im Internet wegen seiner Farbe für intensive Debatten gesorgt.

© Daniel Karmann

Marburg. Als Dana das Kleid auf dem Foto sieht, ruft sie: „Das Kleid ist lila-gold”, woraufhin eine hitzige Diskussion entbrennt. Gian-Luca etwa ist felsenfest davon überzeugt, dass das Kleid blau-schwarz sei, Lukas bestätigt dies sofort. Julian beginnt darüber nachzudenken, wie man auf dem Bild ein schwarz-blaues Kleid erkennen könne, da er sich absolut sicher sei, dass das Kleid weiß-gold ist.

Alisa widerspricht ihm mit erstaunter Miene, da sie fest daran glaubt, dass das Kleid in Schwarz-Blau-Tönen zu sehen ist. Kristian behauptet voller Überzeugung: „Das Kleid ist auf jeden Fall weiß-gold und von den eine Million Menschen, die auf Twitter diskutiert haben, meinten 73 Prozent, es wäre weiß-gold, also ist es auch so.”

Selbst nach Beginn des Unterrichts beschäftigt die Schüler und Schülerinnen die Farbe des Kleides so sehr, dass die Diskussion im Flüstergespräch weitergeführt wird.

Hersteller bestätigt: Kleid ist schwarz-blau

Das Kleid, das auf dem Bild zu sehen ist, ist schwarz-blau. Nicht nur der Hersteller, sondern auch eine Pixelanalyse von Adobe haben dies bestätigt. Dass Menschen die Farbe unterschiedlich wahrnehmen, liege an der Beleuchtung, die sie auf dem Foto um das Kleid herum erkennen würden, meint der Wahrnehmungspsychologe Karl Gegenfurt.

Ein Neurowissenschaftler behauptet, der Grund liege darin, dass unser Gehirn Farbkorrekturen bei Tageslicht vornehme. Durch den Lichteinfall ist der Hintergrund auf der rechten Seite überstrahlt und der obere Streifen des Kleides dunkler. Aus dieser ungünstigen Situation versucht unser Gehirn die richtige Farbe zu erkennen, indem es bestimmte Farbanteile ausblendet. Bei den Personen, die das Kleid blau-schwarz sehen, sind das beispielsweise die Gold- und Weißtöne, bei denen, die es weiß-gold sehen, die Blau- und Schwarztöne.

Die Schüler der Klasse 8b allerdings lassen sich von diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht beeindrucken. Alle sind nach wie vor felsenfest von ihrer Sichtweise überzeugt und lassen sich nicht umstimmen.

von Finn Luczak, 8b, Elisabethschule Marburg


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Meistgelesene Schülerartikel




  • Sie befinden sich hier: Elisabethschule Marburg – Blau-schwarz oder weiß-gold, das ist hier die Frage – op-marburg.de