Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kochen vor Publikum

1. Vorentscheidung Kochen vor Publikum

Der Kochwettbewerb der Oberhessischen Presse startet an diesem Wochenende durch. Am morgigen Samstag stellen sich zwei Kochteams der Herausforderung, ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen zuzubereiten und sich von einer Jury bewerten zu lassen.

von Chrissanthi Nikolakudi
Die Nachbarinnen Ruth Neebe und Margaret Staude, die schon immer gern Rezepte ausgetauscht haben, erfüllen das Motto des diesjährigen Kochwettbewerbs „Alles Tolle aus der Knolle“ mit ihrem Kartoffelschalet. „Dieses Gericht gab es früher bei meiner Mutter zu Hause, die es wiederum von ihrer Mutter her kannte. Ich hatte jedoch nie ein niedergeschriebenes Rezept dazu, dafür aber meine Nachbarin Margaret Staude.“
Die zwei 69-jährigen Frauen treten gegen zwei erfahrene Küchenstar-Teilnehmer an: Robert Höcker und Claus Waldhüter. Die zwei Freunde, die schon an diversen Kochsendungen im Fernsehen teilgenommen haben, wurden bisher schon zum dritten Mal von Koch
Ulrich Schulist für den OPWettbewerb ausgewählt. „Das Räuchern der Jacobsmuscheln aus der Keksdose ist so ungewöhnlich schön, dass ich es unbedingt sehen möchte. Dass hinter diesem außergewöhnlichen Rezept das bekannte Gespann steckt, habe ich erst später erfahren und mich gefreut – ich bekomme die Einsendungen anonymisiert“, sagt der renommierte Koch des Restaurants
Dombäcker in Amöneburg. Er wird den vier Kandidaten helfen, wo es nötig ist, damit keine Kartoffel verkocht und auch kein Gang zu spät auf die fein dekorierten Tische kommt. Ulrich Schulist kann alles, was hinter dem Herd geschieht, in seine Bewertung als Jurymitglied einfließen lassen. Wer zum Gewinner der ersten Vorentscheidung gekürt wird, entscheiden Bertram Dörr, vom Küchenstudio Dörr, in dem am Samstag gekocht wird, und Franziska Wagner von der OP mit. Bestimmte Kriterien werden in die Beurteilung einfließen, wie: Ist das Motto des Wettbewerbs „Alles Tolle aus der Knolle“ gebührend umgesetzt? Haben die Teams gute Zutaten ausgewählt, sind es Zutaten aus der Region? Ist hübsch angerichtet worden? Und vor allem: Schmeckt es allen?
Der passende Wein darf bei einem Drei-Gänge-Menü keineswegs fehlen. Für die guten Tropfen sorgt der Weinhändler Pietro D‘Alto Vinopolio aus Marburg. Der regionale Lebensmittelpartner, der die Zutaten an die Kochteams liefert, ist Rewe Naumann in Kirchhain.
Team Staude-Neebe und Team Waldhüter-Höcker beweisen ihre Kochkünste auf der Ausstellungsfläche des Kochstudios Dörr in Stadtallendorf. Zu dem Event wurden OP-Leser aus dem Ostkreis eingeladen, die von Koch Ulrich Schulist mit kleinen Häppchen versorgt werden und beispielsweise an Gewinnspielen zu Weinpaketen teilnehmen können. Auch wenn Robert Höcker und Claus Waldhüter nun schon geübt sind in der Küche, „wird es trotzdem anders, dieses Mal vor Publikum zu kochen“. Da sind sich die zwei Freunde einig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel