Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
standpunkt

Veruntreuung standpunkt

Der Imageschaden ist enorm groß

Marburg. Die Sozialhilfebezieher unter den Bewohnern des städtischen Altenheims gehören zu den ärmsten und schwächsten Gruppen in unserer Stadt. Dass die Mitarbeiterin des Heims sich ausgerechnet aus der Taschengeld-Kasse dieser Menschen bediente, macht den Veruntreuungs-Fall so schlimm. Zudem ist nach dem großen Betrugs-Skandal in der Stadtverwaltung vor gut zwei Jahren erneut eine kommunale Einrichtung betroffen. Damals beteuerte der Magistrat, alles Erdenkliche dafür zu tun, dass der Fall schnellstmöglich öffentlich gemacht und aufgeklärt wird. Diesmal allerdings hüllte man sich zunächst in Schweigen, bestätigte dann aber Recherchen der OP. Der finanzielle Schaden ist hier nicht sehr hoch, der Imageschaden für Heim und Stadt Marburg aber sehr wohl. von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales