Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Zoff zwischen Behlen und Heck

Die Konkurrenz darf danke sagen Zoff zwischen Behlen und Heck

Der eine lässt sich ungehemmt über den anderen aus und trampelt dabei schwungvoll die eine oder andere Grenze von Höflichkeit nieder. Der andere zieht sich diesen Schuh auch noch an, anstatt ihn unbeachtet stehen zu lassen.

Marburg. Die Bundestagskandidaten Jörg Behlen (FDP) und Stefan Heck (CDU) haben sich zunächst im Internet, dann über ihre Anwälte eine Auseinandersetzung geliefert, über die die Menschen nur den Kopf schütteln können. Sollten Negativ-Schlagzeilen besser sein als keine Schlagzeilen, so ziehen beide Kandidaten aus ihrem Kleinkrieg wohl einen Nutzen. Man kann aber auch davon ausgehen, dass vor allem die Bewerber der anderen Parteien von dem schwarz-gelben Zoff profitieren und sich vielleicht besser auf die Themen der Menschen konzentrieren, als der aufbrausende Jörg Behlen und der zimperliche Stefan Heck.

von Carina Becker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales