Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Preis ist eine Ironie des Schicksals

Partikeltherapiezentrum Preis ist eine Ironie des Schicksals

Wer hätte das gedacht:

Marburg. Nicht Mediziner, sondern Architekten machen dem Partikeltherapiezentrum derzeit alle Ehre. Eigentlich sollte in der 120 Millionen Euro teuren High-Tech-Anlage die Pioniertechnologie in der Krebsbekämpfung an Patienten angewendet werden. Doch die funktionsfähige Anlage ist nicht in Betrieb, sie wird noch immer nur von Siemens für Forschungen genutzt. Der Preis ist daher für das Uni-Klinikum und seinen Betreiber Rhön-Klinikum AG eine Posse. Ohne Frage: Die Architektur ist sowohl von außen als auch von innen beeindruckend. Doch was nutzen schöne Räume und perfekte Apparate, wenn kein Krebskranker davon profitieren darf? Das Thema ist zu ernst, sonst könnte man sagen: Das ist alles nur ein schlechter Witz. Bleibt zu hoffen, dass in einigen Monaten wirklich auch mal Menschen im PTZ empfangen werden. von Anna Ntemiris

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales