Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leserin, lieber Leser!

Lokalglosse Liebe Leserin, lieber Leser!

Einmal alle vier Jahre werden wir zu einer Art US-Bürgern auf Zeit: Das gilt zumindest für die an Politik Interessierten unter uns.

Voriger Artikel
Die wahren Probleme der Stadt
Nächster Artikel
Zur Nachahmung empfohlen

Marburg. Es geht natürlich um die US-Präsidentenwahl, die ja auch ein riesiges Show-Event ist. Heute Nacht ist es wieder so weit: Bis morgens um vier Uhr oder vielleicht noch länger dauern die zeitversetzten Live-Fernsehübertragungen vom Rennen um die Präsidentschaft. Das ist natürlich ganz schön anstrengend, deswegen hat ein Marburger für die „große Nacht“ schon ein wenig trainiert. In der Nacht zu Montag blieb er bis halb drei auf und verfolgte aufmerksam die Berichte auf „CNN“ über die letzten Reden von Barack Obama und Mitt Romney. So allmählich muss man ja seinen Zeitrhythmus umstellen. Jetzt stellt er sich nur die Frage, ob er den „Wahlzirkus“ in englischer Sprache auf CNN oder BBC anschaut oder doch auf die deutschen öffentlich-rechtlichen TV-Sender zurückgreift. In jedem Fall wird der „Morgen danach“ aufgrund von Schlafmangel ganz schön heftig werden.

von Manfred Hitzeroth

Voriger Artikel
Nächster Artikel