Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Vorschnell

Zweitliga-Fußball Vorschnell

In der 2. Fußball-Bundesliga überschlagen sich in der länderspielfreien Woche die Ereignisse, zeigt sich einmal mehr, dass Treueschwüre und Arbeitsverträge im rauen Profigeschäft nicht viel wert sind.

Marburg. Nur 24 Stunden nach Falko Götz in Aue musste gestern auch Roland Vrabec bei St. Pauli seinen Trainer-Hut nehmen. In Aue brennt zudem richtig der Baum, denn nach Vizepräsident Jens Stopp warf auch Präsident Lothar Lässig die Brocken hin. Nach erst vier Spieltagen muss man sich fragen, ob diese Reaktionen auf einen zugegebenermaßen bescheidenen Saisonstart beider Klubs nicht doch überzogen sind. Denn noch bleiben 30 Spieltage bis zum Saisonende, in denen auch Götz und Vrabec als erfahrene Vertreter ihrer Zunft in der Lage gewesen wären, das Ruder herumzureißen. Und schließlich sind es selten die Trainer, die überzogene Saisonziele definieren, sondern diejenigen, die ihnen den Stuhl vor die Tür setzen.

von Frank Steinhoff-Wolfart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf