Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unverhältnismäßig

Einwurf Unverhältnismäßig

Im Hinspiel der Play-offs zur Champions League setzte die Polizei im Schalker Fanblock Pfefferspray ein, weil Anhänger ein provokantes Banner hochhielten. War diese Maßnahme gerechtfertigt?

Marburg. Vielleicht sind die Fans von PAOK Saloniki zu großen Teilen ja tatsächlich keine lieben Jungs. Das Geisterspiel gegen Schalke in der nächsten Woche gibt es ja nicht aufgrund einer Laune der Uefa, sondern wegen der Ausschreitungen gegen Rapid Wien. Ist es deshalb aber gerechtfertigt, in der Schalker Fankurve mit Pfefferspray gegen Anhänger der Königsblauen vorzugehen, weil diese ein Banner hochhalten?

Die Schalker Ultras pflegen seit Jahren eine Freundschaft mit einem mazedonischen Club, deshalb die Aufschrift „Komiti Skopje“. Das mag gegenüber den Saloniki-Fans eine Provokation gewesen sein, weil Griechenland den Staat Mazedonien nicht anerkennt. Volksverhetzung, wie es die griechische Polizei ihren deutschen Kollegen gesteckt hatte, war dies allerdings nicht. Insofern war das Einschreiten der Beamten, die Randale und einen Platzsturm befürchteten, völlig überzogen. Die Polizei soll Stadionbesucher vor Gewalt schützen - und nicht selbst der Auslöser davon sein.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel