Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Souvenirjäger

Einwurf Souvenirjäger

Beim HSV, so scheint es, wird immer was geboten. Sportlich mit dem wieder einmal gerade so vermiedenen Abstieg. Mit Personalien, wie dem am Montag verkündeten Abgang von Torhüter René Adler. Und dann gibt‘s noch diese ganz besonderen Geschichten.

Voriger Artikel
Bruchhagens Plan
Nächster Artikel
Nur Verlierer

Ein paar Ordnungskräfte haben am Samstag für so eine gesorgt. Als der verletzte Pierre-Michel Lasogga nach dem 2:1-Sieg der Hamburger gegen Wolfsburg mit seinen Teamkameraden den Klassenerhalt auf dem Feld feiern wollte, wurde er für einen Flitzer gehalten – und erst mal unsanft gepackt. So ein Fußballer sieht eben mit Jeans und Kappe anders aus als mit Trikot und Stollenschuhen.

Vielleicht hätten die Aufpasser vom Dienst lieber mal beobachten sollen, was manche Fans im Volksparkstadion veranstalteten. Nicht nur, dass sie den Platz stürmten – und nicht wie Lasogga aufgehalten wurden –, zwei Anhänger nahmen auch noch die Querlatte eines Tores mit. Wohl gemerkt, nicht nur einen Teil davon. Sondern das ganze mehr als sieben Meter lange und 14 Kilo schwere Ding. Bundespolizisten am Hauptbahnhof, rund zehn Kilometer entfernt, stoppten das Duo. Pech für die Souvenirjäger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Stefan Weisbrod