Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sicherheit zuerst

Einwurf Sicherheit zuerst

Das Vorgeplänkel hätten wir endlich überstanden. In der K.-o.-Runde fängt der Europapokal erst so richtig an, und auch der neutrale Fußballfan kann sich das eine oder andere Spiel anschauen, ohne Gefahr zu laufen, vor dem Fernseher wegzudösen.

Voriger Artikel
Gute Aussichten
Nächster Artikel
Last oder Lust?

Marburg. Sportlich sind Partien wie Bayern gegen Zagreb, Madrid gegen Malmö, Barcelona gegen Borissow oder Chelsea gegen Tel Aviv in der Kategorie „China und der umgefallene Reissack“ schließlich weit vorne einzuordnen. Die Gruppenphase dient den großen Klubs des Kontinents ja vor allem ihrer Sicherheit - also der Sicherheit, auf jeden Fall dabei zu sein und ihren Reichtum zu mehren, selbst wenn in der nationalen Meisterschaft der Titel einmal verpasst werden sollte. Mit derlei Uefa-Millionen alimentiert, fällt es schwer, nicht unter die ersten drei oder vier im eigenen Land zu kommen. Und sollte doch einmal alles schieflaufen, gibt es immer noch das Auffangbecken Europa League - siehe Dortmund und Schalke. Jetzt ist die Geldvermehrungsrunde vorbei, und es geht um etwas. Um den wichtigsten europäischen Titel für Fußballklubs. Und, ach ja, um noch mehr Geld. Nur zur Sicherheit.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf