Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Schlechter Tausch

Einwurf Schlechter Tausch

Ein Königreich für einen Torjäger! Das wird sich Kölns Trainer Peter Stöger nach dem 0:0 im Krisengipfel gegen Bremen denken.

Voriger Artikel
Zeit zum Handeln
Nächster Artikel
Neue Impulse

Marburg. Es ist schon erstaunlich, wie sehr eine Mannschaft von einem Spieler abhängig sein kann. Erst recht, wenn es nicht einmal ein Lionel Messi oder ein Cristiano Ronaldo ist, sondern ein technisch eher limitierter Stürmer wie Anthony Modeste. Dass die Rheinländer in dieser Saison in der Europa League vertreten sind, lag nicht zuletzt an den 25 Toren des Franzosen. Man werde ihn aber schon ersetzen können, dachte sich Manager Jörg Schmadtke, der den großen Reibach sah und Modeste nach China verkaufte. Doch die Nachfolger liefern nicht. Weder Altstar Claudio Pizarro, der vor der Bremen-Partie zu allem Überfluss auch noch kurzfristig passen musste. Noch der aus Mainz verpflichtete Jhon Cordoba, der zwar kämpft wie ein Löwe, aber wahrlich kein Torjäger und noch dazu verletzt ist. Erst recht nicht Modestes Landsmann Sehrou Guirassy, der gegen Werder in Slapstick-Manier reihenweise kläglich seine Chancen versemmelte. Es sieht danach aus, als hätte der 1. FC Köln einen schlechten Tausch gemacht: 35 Millionen Euro gegen die Zugehörigkeit zur Fußball-Bundesliga.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf