Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

US-Baseball

Ruhekissen

Davon träumt in Amerika jedes Kind: Einmal ein Superstar in der Baseball-Profiliga zu werden. Miguel Cabrera hat das schon lange geschafft.

Marburg. Als First Baseman bei den Detroit Tigers gehört der Venezolaner zu den ganz Großen ihrer Zunft. Und die haben ihren Preis. Für sage und schreibe garantierte 292 Millionen US-Dollar verlängerte der 30-Jährige nun seinen ohnehin noch zwei Jahre laufenden Vertrag vorzeitig um sechs Spielzeiten bis ins Jahr 2023. Macht knappe 38 Millionen im Jahr. Damit hat Cabrera auch einen Rekord für die MLB geknackt und löst Alex Rodriguez als Spieler mit dem bestdotierten Vertrag ab. Denn der hatte im Dezember 2006 für seinen Zehnjahresvertrag „nur“ 275 Millionen US-Dollar bei den New York Yankees kassiert. „Ich will meine Karriere hier beenden“, sagte Cabrera bei der Vertragsunterzeichnung. Ein fürstliches Ruhekissen hat er immerhin schon einmal. Denn am Ende seiner Laufbahn wird er immerhin 413,8 Millionen US-Dollar Gehalt kassiert haben.

von Frank Steinhoff-Wolfart

[Frank Steinhoff-Wolfart]

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Lachen vertreibt Schnupfen

Gegen alle Formen von Erkältungskrankheiten gibt es Mittel. Mancher schwört auf die Schulmedizin und wirft bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit gleich Pillen ein. mehrKostenpflichtiger Inhalt


Meistgelesene Artikel

Meinungsaustausch





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto