Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Plötzlich Favorit

Einwurf Plötzlich Favorit

Mit einem Schlag sind alle Zweifel dahin. Der Auftaktkracher der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal macht Lust auf mehr.

Marburg. Da diskutierte sich Fußball-Deutschland tage- und wochenlang die Köpfe heiß. Sind vier gelernte Innenverteidiger die richtige Entscheidung? Wäre Philipp Lahm nicht besser auf der Außenbahn aufgehoben? Kann das mit der „falschen Neun“ gut gehen? Warum hat Jogi Löw in Miroslav Klose nur einen Mittelstürmer mitgenommen? Und dann das!

Mit einem Schlag sind alle Zweifel ausgeräumt. 4:0 gegen Portugal. Was für ein Auftakt! Das Team um Cristiano Ronaldo hatten alle als den härtesten Brocken in der Gruppe G auserkoren. Kein Wunder, wenn da der Weltfußballer wartet. Doch von Ronaldo war nicht viel zu sehen. Dagegen müllerte es einmal mehr bei Weltmeisterschaften so richtig.

Auch die Fans dürften die Stimmungstalsohle nun durchschritten haben. Nichts da mit „Hoffentlich überstehen wir überhaupt die Vorrunde“. Plötzlich Favorit! Der überzeugende Auftritt weckt jedenfalls wunderbare Erinnerungen an die WM 1990 in Italien. Damals führte Lothar Matthäus die DFB-Auswahl zu einem 4:1-Auftakterfolg gegen das damalige Jugoslawien, ebenfalls hoch gehandelt. Der Ausgang der WM ist bekannt. Geschichte darf sich in diesem Fall gerne wiederholen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf