Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Panikattacke

Einwurf Panikattacke

Die Fußball-Bundesligisten hielten sich am Ende der zweiten Wechselperiode zurück. Es gab jedenfalls schon Jahre mit weitaus mehr Panikkäufen.

Voriger Artikel
Wie im Märchen!
Nächster Artikel
So geht Krise

Marburg. Selbst die Sorgenkinder im Abstiegskampf bekamen keine Schnappatmung und ließen das Geld für vermeintliche Heilsbringer lieber auf dem Konto. Schlusslicht Hannover gab sogar seinen Abwehrchef Marcelo an Besiktas ab, um im Gegenzug deren vierten Innenverteidiger Alexander Milosevic zu verpflichten - man muss dann auch nicht alles verstehen. Der wieder in den Abstiegskampf gerutschte Dino HSV scheint mit der Drmic-Verpflichtung ein guter Deal gelungen zu sein, Frankfurt hat mit Regäsel sogar in die Zukunft investiert, die Bayern allen Aussagen zum Trotz mit Tasci nachgelegt. Nichts Unvernünftiges auf den ersten Blick. Sollten die Manager wirklich gelernt haben? Doch keine Sorge: Die nächste Panikattacke kommt bestimmt. Und da das kickende Personal dann nicht mehr ausgetauscht werden kann, wird eben der eine oder andere Trainer fliegen.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf