Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Letzte Chance

Einwurf Letzte Chance

Der Radsport-Weltverband UCI gibt dem kasachischen Astana-Team also noch eine Chance - und hat damit selbst eine große Chance vertan.

Marburg. Präsident Brian Cookson wollte nach seinem Amtsantritt aufräumen und das ramponierte Image der dopingverseuchten Sportart wiederherstellen. Das schafft er allerdings nicht, indem er einem Team, das von dem selbst früher mit unsauberen Mitteln nachhelfenden Ex-Profi Alexander Winokurow geführt wird, die Lizenz erteilt. Schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass ein Rennstall Dreck am Stecken hat, bei dem in den vergangenen drei Monaten fünf Dopingfälle ans Licht kamen. Vielleicht hatte UCI-Boss Cookson aber auch Angst vor einem Gerichtsmarathon. So könnte die Lizenzerteilung „auf Bewährung“ ein kluger Schachzug gewesen sein. Sollten die Staatsanwälte in Padua belastendes Material zutage fördern, kann - nein: muss - Cookson reagieren und das Astana-Team aus dem Verkehr ziehen. Ansonsten wäre seine Glaubwürdigkeit als Aufräumer dahin. Eine Chance hat er also noch.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf