Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Last oder Lust?

Einwurf Last oder Lust?

Severin Freund hat in seiner Karriere beinahe alles gewonnen: Olympia-Gold mit der Mannschaft, WM-Gold im Einzel von der Großschanze und im Team, WM-Gold im Skifliegen, in der vergangenen Saison auch endlich den goldenen Pokal für den Sieg im Gesamtweltcup. Nur bei der Vierschanzentournee will es so gar nicht klappen.

Voriger Artikel
Sicherheit zuerst
Nächster Artikel
Was für ein Satz!

Marburg. Mehr als Platz sieben ist in der Endabrechnung aller Springen nie herausgekommen für den Vorzeigeflieger des Deutschen Ski-Verbands. Dabei ist dieser Wettbewerb der prestigeträchtigste in seinem Sport. Wer als ganz Großer in die Skisprung-Zunft eingehen will, muss auch Erfolge bei der Tournee vorweisen können. Jens Weißflog wird unvergessen bleiben für seine vier Gesamtsiege und Sven Hannawald, weil er es als einziger Springer überhaupt schaffte, während einer Tournee auf allen vier Schanzen zu triumphieren.

Seit Hannawald in der Saison 2001/02 hat es mit den ganz großen Sprüngen allerdings nicht mehr geklappt für die DSV-Adler. Die Erwartungshaltung, so ist der Eindruck und so bekräftigen die Sportler ja auch selbst, hat die deutschen Springer gehemmt statt beflügelt. Mit Psychotricks soll es nun klappen. Damit aus der Last endlich Lust wird. Nach so viel Frust in den vergangenen Jahren wäre es Severin Freund zu wünschen, dass er dem Druck stand hält. Damit es eine goldene Tournee wird und er wirklich zu den ganz Großen gehört.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf