Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Im Gleichschritt

Einwurf Im Gleichschritt

Das furiose Champions-League-Trio hat auch in der Bundesliga zugeschlagen. Dabei hatte Borussia Dortmund den größten "Höhenunterschied" zu bewältigen - von den einstmals "Galaktischen" aus Madrid in die Fußballprovinz nach Augsburg.

Voriger Artikel
Sport oder Show?
Nächster Artikel
Falscher Zwanziger

Marburg. Der Deutsche Meister hat die Rückkehr in den Alltag nach dem 2:2 bei Real souverän geschultert.

Dortmunds Erzrivale Schalke 04 machte einfach da weiter, wo es in der Königsklasse aufgehört hatte - mit einer Aufholjagd. Kamen die Gelsenkirchener gegen Arsenal nach einem 0:2 noch zu einem 2:2, so wandelten sie dieses Mal einen Rückstand gegen starke Bremer gar in einen Sieg um. Auch das zeigt, warum die Schalker eine Spitzenmannschaft sind.

Diese Qualität haben die Bayern seit Jahren und nicht erst seit dem 6:1 gegen Lille. Beim letztlich verdienten 2:0 über den Überraschungsdritten aus Frankfurt stand in München aber nicht nur ein Top-Team auf dem Rasen. Der Aufsteiger trug mit mutigem Spiel dazu bei, dass es ein echtes Spitzenspiel wurde. Schade nur, dass der Ausgang der Partie maßgeblich durch ein Strafstoßgeschenk beeinflusst wurde. Die Zuschauer hätten es verdient gehabt, dass diese begeisternde Begegnung allein durch die 22 Spieler auf dem Rasen entschieden worden wäre.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel