Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Gut für die Liga

Einwurf Gut für die Liga

In den vergangenen Jahren bewegte sich als einziger deutscher Club ­eigentlich immer nur der FC Bayern München bis weit in die K.-o.-Runde hinein auf internationalem Parkett. In dieser Saison ist das anders. Gut so!

Marburg. Die Attraktivität und das Ansehen der Bundesliga steigt dadurch. Das deutsche Fußball-Oberhaus wird somit auch für Stars ein lohnendes Ziel. Außerdem bleiben Bayerns Widersacher konkurrenzfähig, wenn sie sich durch internationale Erfolge die Kassen füllen. Das freilich spiegelt die augenblickliche Bundesliga-Tabelle nicht wider. Dortmund und Leverkusen scheinen die Doppelbelastung nicht so gut wegstecken zu können, bei Schalke, Stuttgart und zuletzt auch Hannover hat es im nationalen Alltag gekriselt. Doch diese Teams werden aus ihren Erfahrungen lernen. Es mag zwar sein, dass die Bayern in Deutschland das Maß der Dinge bleiben, auch wenn die letzten beiden Meisterschaften an den BVB gingen. Langeweile wie in anderen Ländern - wo seit Jahren immer nur die gleichen zwei, drei Mannschaften den Titel unter sich ausmachen, wird in der Bundesliga aber so schnell nicht aufkommen. Auch dafür sind erfolgreiche Europapokal-Auftritte wie in dieser Saison wichtig. Weiter so!

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf