Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gnadenlos

Einwurf Gnadenlos

Martin Kind räumt auf. In einer Nacht- und Nebelaktion hat der Präsident von Hannover 96 den Sportdirektor ausgetauscht und in Horst Heldt einen bekannten Namen installiert.

Voriger Artikel
Die Richtung stimmt
Nächster Artikel
Selbst schuld

Marburg. Trainer Daniel Stendel darf dagegen nach der Niederlage in Karlsruhe weitermachen. Vorerst zumindest. Denn wenn Kind eine „umfassende Analyse“ ankündigt, sollte Stendel auf der Hut sein. Springt gegen 1860 München kein Sieg heraus, wird der mächtige Klubboss Heldt damit beauftragen, einen neuen Trainer zu suchen, um 96 in die Fußball-Bundesliga zu führen. Falls der in André Schubert nicht ohnehin schon gefunden ist. Der sollte aber wissen, worauf er sich da einlässt. Wenn Kind etwas nicht passt, kehrt er mit eisernem Besen. Gnadenlos. Und manchmal etwas willkürlich.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf