Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Fehler mit Ansage

Einwurf Fehler mit Ansage

Der SC Paderborn drohte also zum SC Effenberg zu verkommen. Das konnte der Mäzen des Bundesliga-Absteigers selbstverständlich nicht hinnehmen. Schließlich soll "sein" Verein ja eher als der SC Finke wahrgenommen werden.

Voriger Artikel
Absoluter Vonn-Sinn
Nächster Artikel
Verschwendung

Marburg. Der Vereinspatron wundert sich darüber, dass es mit dem Trainer-Novizen Effenberg nicht geklappt hat.

Dabei war es ein Fehler mit Ansage. Der SC Paderborn ist dem Beispiel vieler Vereinegefolgt, die den plötzlichen Höhenflug in Bundesliga-Gefilde nicht verkraftet haben. Der Verein sonnte sich im unerwarteten Ruhm als kecker Aufsteiger - der Absturz folgte umso krachender. Als im Niemandsland der zweiten Liga das öffentliche Interesse schwand, erschien Finke die Idee, mit dem „Tiger“ prominenten Glanz in die ostwestfälische Provinz zu bringen, offenbar noch als Geniestreich. In Wahrheit war es eine Schnapsidee, nicht nur wegen Effenbergs Trunkenheitsfahrt. „Effe“ passte ungefähr so gut zu Paderborn wie ein Osterhase zum Weihnachtsfest. Die Quittung war das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz. Jetzt soll René Müller als neuer Kapitän auf der Brücke das sinkende Schiff in den sicheren Hafen schleppen. Gerne bieder und glanzlos. Auf jeden Fall nicht mehr als SC Effenberg.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf