Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Einwurf

Richtiger Schritt! Einwurf

Die Gesamtschulden der spanischen Profifußball-Vereine betragen nach Aussagen des Präsidenten der obersten spanischen Sportbehörde 3,5 Milliarden Euro. 21 der 42 Erst- und Zweitligisten befänden sich in Gläubigerverfahren. Zeit, dass sich etwas ändert.

In der Tat gab es gestern den ersten Schritt in die richtige Richtung. Spanische Fußballclubs müssen künftig ausgeglichene Bilanzen vorlegen, wenn sie neue Profis verpflichten wollen. Dies sieht ein Reglement vor, das die Profi-Liga und die oberste spanische Sportbehörde vorlegten. Wenn die Ausgaben höher sind als die Einnahmen, dürfen die betreffenden Vereine keine neuen Spieler unter Vertrag nehmen. Gut so!

von Michael E. Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel