Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Einfach gut

Einwurf Einfach gut

Darts entwickelt sich zum Quotenhit. Fast zwei Millionen Deutsche schalteten am Montag den Fernseher ein, um zwei Menschen Pfeile werfen zu sehen.

Voriger Artikel
Auf ein Neues
Nächster Artikel
Untypisch

Marburg. Da können die Olympia-Macher nur neidisch Richtung „Ally Pally“ nach London gucken und noch so sehr versuchen, ihre Sportarten attraktiver zu machen. Die Faszination des Darts werden sie nicht erreichen.

Das Erfolgsrezept ist denkbar einfach, aber eben nicht so einfach zu kopieren: Es braucht keine Modellathleten à la Cristiano Ronaldo oder halbnackte Beachvolleyballerinnen. Im Rampenlicht stehen Menschen wie du und ich und sie machen etwas, das jeder nahezu überall auch machen kann. Nur eben nicht so gut wie „Mighty Mike“ und Co. Die Zuschauer berauschen sich an diesen Alltagshelden, sie berauschen sich an sich selbst und - ja, zugegeben - auch am britischen Bier. Das macht auch vor dem Fernseher Spaß. Gerade in Zeiten des Gigantismus funktioniert die Rückbesinnung auf das Wesentliche: Eine Scheibe, drei Pfeile, Mann gegen Mann. Wer besser trifft, gewinnt. So einfach geht ein Quotenhit.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf