Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein gutes Zeichen

Einwurf Ein gutes Zeichen

Erst ab morgen wird geradelt, ihren ersten Dopingfall hat die 104. Tour de France aber bereits. Dabei sollte der „neue Radsport“ doch sauber sein. André Cardoso wollte offenbar schummeln – und alle, die die ganze Sportart weiterhin für verdorben und verseucht halten, sehen sich bestätigt.

Voriger Artikel
Von Spinnen und Spiegeln
Nächster Artikel
Zweite Karriere

Also ist alles wie zu dunklen Zeiten der mit allerlei Mitteln vollgepumpten Armstrong, Ullrich, Landis und Zabel? Nein! Nirgends sonst wird intensiver getestet, wird seit einigen Jahren eine solche Null-Toleranz-Politik betrieben.

Einzelne Sportler, die sich mit unerlaubten Mitteln einen Vorteil verschaffen wollen, wird es immer wieder geben. Im Schwimmen, in der Leichathletik, im Fußball – überall, auch bei den Pedaleuren. Dass der mutmaßliche Betrüger Cardoso positiv getestet wurde, ist aber kein schlechtes Zeichen. Im Gegenteil: Mit systematischem Doping, so sieht es aus, würde heute niemand mehr durchkommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel