Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Daumen drücken!

Einwurf Daumen drücken!

Die Bundesliga macht Pause, Sportfans langweilen sich. Von wegen! Die Tour de France ist so spannend wie seit Jahren nicht mehr, in der Formel 1 passiert einiges und in Wimbledon hat‘s so manche Überraschungen gegeben. Aber auch der Ball liegt nicht in der Ecke: Für eine weitere DFB-Auswahl geht‘s um einen Titel.

Voriger Artikel
Hennes’ Freundin
Nächster Artikel
Make Milan Great Again

Jogi Löws junger Versuchskader hat beim Confed Cup beeindruckt, die für Stefan Kuntz übrig gebliebenen Youngster bei der U-21-EM triumphiert – jetzt schicken sich die Fußballerinnen von Steffi Jones an, ihren kontinentalen Pokal zu verteidigen. Oder besser gesagt: den nächsten Titel für Deutschland zu gewinnen. Denn nicht nur die Trainerin, die im vergangenen Jahr Erfolgscoach Silvia Neid beerbt hatte, auch 16 der 23 Spielerinnen im Aufgebot waren beim Sieg 2013 noch nicht dabei. Saskia Bartusiak, Melanie Behringer und Annike Krahn traten etwa nach Olympia-Gold 2016 in Rio aus dem Nationalteam zurück. Die nächste Generation übernimmt Verantwortung. Dzsenifer Marozsán zum Beispiel, die mit 25 schon zu den Erfahreneren gehört und das Kapitänsamt von Bartusiak übernahm.

Selbstvertrauen haben die jungen DFB-Frauen, der Titel ist ihr klares Ziel. Jetzt gilt es, auf dem Platz zu überzeugen. Wir drücken die Daumen!

Voriger Artikel
Nächster Artikel