Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Billiges Manöver

Einwurf Billiges Manöver

Einst bekam er den Spitznamen Machete, weil er die Bobbahn runtermähte wie kaum ein Zweiter. Im Viererbob wurde Manuel Machata 2011 Gesamtweltcupsieger und Weltmeister. Jetzt bezieht Machete Prügel von allen Seiten.

Marburg. Sein Verband sperrte ihn, weil er - nicht einmal für den Weltcup nominiert - seine privaten Kufensätze an den Rivalen Alexander Subkow verliehen hatte. Seine deutschen Bobkollegen Francesco Friedrich („Er muss seine Quittung kriegen, das war moralisch schwach“) und Thomas Florschütz („Ich kann nicht verstehen, wieso er sie Subkow gibt“) üben scharfe Kritik. ­Pikant: Subkow gewann mit den Leihkufen in Sotschi zwei Goldmedaillen. Die Deutschen fuhren hinterher, angeblich wegen des Materials. Stellt sich mir die Frage: Warum sind die Kufen von Machata so viel besser als die seiner Teamkollegen? Das Ganze wirkt wie ein billiges Ablenkungsmanöver nach dem Bob-Desaster von Sotschi.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf