Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Befreiungsschlag

Einwurf Befreiungsschlag

Die Adler können also doch noch fliegen! Nachdem Severin Freund und Co. zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf an der selbst geweckten Erwartungshaltung gescheitert waren, hat Richard Freitag beim dritten Springen des Wettbewerbs für den erhofften Befreiungsschlag gesorgt.

Marburg. Seine beiden mächtigen Sätze in Innsbruck beenden auch eine Diskussion um die fehlende Siegermentalität im DSV-Lager. Denn seit Sven Hannawald im Dezember 2002 in Oberstdorf triumphiert hatte, hatte kein Deutscher mehr ein Einzelspringen bei der Tournee gewonnen. Dieses Thema ist nun erledigt - ebenso wie freilich schon vorher das Thema Gesamtsieg. Bei den beiden Wettbewerben in der Heimat waren die deutschen Skispringer an ihren Nerven gescheitert. In Österreich wirkten Freitag und Freund so, als habe man ihnen eine schwere Last von den Skiern genommen. „Es macht einfach Spaß hier“, sagte der Sieger gelöst. Für die deutschen Fans an den Schanzen bleibt zu hoffen, dass es ihm bei der nächsten Tournee schon zwei Springen früher Spaß macht. Dann ist der Gesamtsieg keine Utopie.

von Holger Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Einwurf