Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Einwurf
Einwurf
Stefan Weisbrod

Acht Spieltage sind in der Fußball-Bundesliga gespielt. Eine Erkenntnis: Der Videobeweis hat seinen Sinn, sorgt tatsächlich für mehr Gerechtigkeit. Zumindest in den allermeisten Fällen. Bloß dann nicht, wenn er in Spielen mit Kölner Beteiligung angewandt wird – so empfinden es jedenfalls Verantwortliche und Fans des Effzeh. Zu Recht?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Schafft’s Don Jupp noch einmal? Vieles deutet vor dem Spiel gegen Freiburg darauf hin. Selbstbewusst und angriffslustig gibt sich der deutsche Rekordmeister. Fast wie in alten Zeiten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Viele Jahre stand er einfach da, wurde kaum beachtet. Die Natur schien ihn sich einzuverleiben, er war von Moos überwuchert. Dann kam der Greenkeeper – nun strahlt er in neuem Glanz, der „Hügel der Leiden“. Sehr zum Gefallen von Wolfsburgs Coach Martin Schmidt, wohl weniger zur Freude der VfL-Kicker.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Hätten die Niederländer doch im März wenigstens einen Punkt in Bulgarien geholt, sie würden nun zumindest in den Playoffs um ein WM-Ticket spielen. Hätten sich die US-Amerikaner am Dienstag nicht in Trinidad und Tobago blamiert, sie wären sicher beim Turnier in Russland dabei. Und hätten die Chilenen doch vor einem Jahr nicht gemerkt, dass ein Bolivianer nicht spielberechtigt war …

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Als Island die Playoffs für die WM 2014 erreichte, glaubten viele an eine einmalige Chance. Sie blieb ungenutzt – Kroatien setzte sich nach Hin- und Rückspiel mit 2:0 durch. Aber – Überraschung! – nächstes Jahr in Russland sind die Wikinger dabei. Und das ist alles andere als Zufall.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Was wurde nicht alles geschrieben über die Frankfurter vor der Partie gegen Stuttgart. Eintracht-Legende "Charly" Körbel sah die Stimmung schon kippen. Weltmeister Thomas Berthold hatte in den bisherigen Saisonspielen gar "Fußball zum Abgewöhnen" gesehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Was für ein Debakel! Sechs deutsche Mannschaften waren in dieser Woche im internationalen Einsatz. Alle sechs Mannschaften mussten Niederlagen hinnehmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Das 0:3 von Paris schlug den Bayern mächtig aufs Gemüt. Die Entlassung Carlo Ancelottis lag aber nicht nur an dem einen Spiel in der Champions League. Wenngleich sich viele Probleme daran aufzeigen lassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Nein, es geht nicht um einen Fußballverein, der mit einem Benefizspiel vor der Pleite bewahrt werden muss. Auch nicht um einen Trainer, der den drohenden Abstieg eines Vereins noch abwenden soll. Es geht um einen bekannten Leichtathleten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Vier Spieltage sind in der Bundesliga gerade einmal vorbei, da hat es schon den ersten Trainer erwischt. Andries Jonker muss gehen. Dem Niederländer wurde der schlechte Saisonstart zum Verhängnis - aber nicht nur das.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Brutales Foul oder unglücklicher Zusammenprall? Das ist die Frage, die sich nach der schweren Verletzung von Stuttgarts Christian Gentner stellt, der vom Wolfsburger Keeper Koen Casteels mit dem Knie im Gesicht getroffen wurde und mehrere Brüche erlitt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Die HSG Wetzlar hat sich einen Namen gemacht als Talentschmiede für Handballer. Deswegen muss der Abgang von Benjamin Buric gar nicht schlecht sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr