Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Einwurf
Einwurf
Stefan Weisbrod

Nun sollten Mexiko, Schweden und Südkorea nicht stärker geschrieben werden, als sie sind. Aber: Das sind alles keine Gegner, die das deutsche Team mal eben so weghauen wird. Macht aber nix.

mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Deutschland mit Dänemark, Uruguay und Marokko in WM-Vorrundengruppe D – so ist es gestern gezogen worden. Gestern? Ja, gestern. Aber keine Sorge, Sie haben nicht einen ganzen Tag verschlafen, es war nur die Probe. Die echte Auslosung steigt erst am heutigen Freitag. Zum Glück. Findet Joachim Löw.

mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Wenn’s in jüngerer Vergangenheit an dieser Stelle um den Hamburger SV ging, dann bedeutete das meist nichts Gutes für den Verein. Aber, hey, was soll man sagen? 3:0 gegen Hoffenheim. Stark! Im übertragenen Sinne könnte man sagen, es war eine gelungene Aufführung. Wobei: nicht nur im übertragenen Sinne. Jedenfalls nach Ansicht der Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Traurig war’s, als die Wolfsburger ihn im Frühjahr 2016 vom Hof jagten. Also nicht für den VfL Wolfsburg, bei dem er eher für Skandale als für Tore sorgte. Aber doch für alle Fußballfans, denen es nicht nur um Ergebnisse geht. Denn Nicklas Bendtner stand für manche unterhaltsame Story.

mehr
Einwurf
Stefan Weisbrod

Die Italiener fehlen, die Chilenen und die Niederländer auch, ebenso die US-Amerikaner und die Ghanaer. Immerhin: Die Engländer sind bei der WM im kommenden Jahr dabei. Zumindest so lange, bis sie in ein Elfmeterschießen müssen. Oder gibt’s dann etwa eine Überraschung?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Die Amerikaner machen sich gerne über den Rest der Welt und dessen Vorliebe für den Fußball lustig. Für den Geschmack des US-Publikums passiert in dem Sport einfach zu wenig (ganz abgesehen davon, dass die TV-Sender in Ermangelung an Auszeiten weniger an Werbung verdienen).

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos", fand der Humorist Loriot. Die Tifosi könnten das Bonmot wohl auf den Fußball übertragen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Eigentlich hatten sich die Handballer von FH Hafnar-fjordur darauf eingerichtet, am 18. November in die Slowakei zu reisen. Beim dortigen Verein aus Presov hätten die Isländer dann im Hinspiel in der dritten Runde des EHF-Cups antreten wollen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Das Mutterland des Fußballs hat ein Problem: Zwischen der riesigen Erwartungshaltung und den Ergebnissen liegen Welten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Der DFB hält am Videobeweis fest. Gut so! Eigentlich. Denn der Verbesserungsversuch, den der Fußball-Verband unternimmt, greift leider zu kurz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Die Formulierung ist zumindest doppeldeutig. Will Klaus-Michael Kühne einen HSV-Aufsichtsrat mit von ihm befürworteten Personen? Oder befürwortet er, dass der Aufsichtsrat in seiner Funktion kompetent und unabhängig ist?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Einwurf

Auch Fußballer sind Menschen – außer Zlatan Ibrahimovic, der ist bekanntlich nicht von dieser Welt. Jedenfalls haben Menschen Gefühle. Etwa, wenn’s um ihren Herzensverein geht, auch wenn sie für den selbst nicht mehr aktiv sind. Lukas Podolski, in einer Art Pre-Ruhestand in Japan am Ball, leidet mit seinem Effzeh. Torsten Frings sorgt sich ebenfalls: Dem SV Werder geht’s nicht gut.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr