Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Schilder-Streich mit Folgen

Ortsdiener Karl Schilder-Streich mit Folgen

Hatte an dieser Stelle erst vor wenigen Tagen über das Stichwort „üble Streiche“ berichtet. Muss das heute bedauerlicherweise gleich wieder tun.

Bekam einen „Hilferuf“ aus Schweinsberg. Wie der ein oder andere von Euch wissen dürfte, gibt es an der Zufahrt zum Schweinsberger Neubaugebiet Hinweisschilder verschiedener Art. Unter anderem sind dort auch Schilder angebracht, die auf Vermietungen hinweisen, die auf Vermietungen hinweisen. Eines dieser massiven Schilder wurde vergangene Woche abgerissen und in den gegenüberliegenden Graben geworfen. Da war wohl massive Gewalt im Spiel. Ein Handwerker wollte versuchen, zu retten, was noch zu retten ist. Weiß noch nicht, ob das gelungen ist. Aber ich weiß, dass der Mensch, der das Schild angebracht hat, diesen „Scherz“ durchaus sehr persönlich genommen hat. Die Tat traf ihn schwer.

Und das wollte ich vor allem mal übermitteln: das mancher „Streich“ Menschen wirklich persönlich zusetzen kann, mal abgesehen vom materiellen Schaden. Wäre schön, wenn das bei den Missetätern auch mal ankäme. Nix für ungut! Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse