Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Parkplatz-Attacken

Ortsdiener Karl Parkplatz-Attacken

Parkplatzrempler gehören zu den unschönen Erlebnissen im Autofahreralltag. Wer vom Einkauf zurückkehrt und dann eine fette Beule im Kotflügel vorfindet, ist bedient.

Doch auf Einkaufsmarkt-Parkplätzen gibt es auch noch andere Varianten des Autofahrer-Kleinkriegs. So lieferten sich zwei Fahrer dieser Tage in Kirchhain ein übles Wortgefecht. Ratet mal das Thema. Richtig, es ging um einen freien Parkplatz, den beide vermeintlich gleichzeitig entdeckten. Stand weit entfernt, verstand aber jedes Wort. Gottlob blieb es bei Beleidigungen und Schmähungen, es flogen keine Fäuste. Frage mich in Kenntnis des Stresses ungezählter eigener Parkplatzsuchen, wie Menschen so entarten können. Nebenbei bemerkt: Ungefähr 20 Meter Luftlinie vom Ort der „Redeschlacht“ entfernt hätte jeder der beiden noch ein freies Plätzchen gefunden. Der Fußweg hätte sich nur unwesentlich verlängert. Meine Botschaft: Bitte, liebe Parkplatzsuchende, bleibt friedlich.

Und nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse