Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

wollt Ihr wissen, wie die geografische Lage Neustadts, genauer gesagt des Heidentals ist? Habe dem Kollegen die Studie zum nebenstehenden Artikel gemopst, während er in den Seiten eines Fremdwörterlexikons versank.

Also: Das Gebiet ist Teil des Naturraums Westhessiches Berg- und Senkenland mit der Untereinheit Oberhessiche Schwelle, genauer des Neustädter Sattels. Als Teil des Westhessischen Bergen- und Senkenlandes gehört der Neustädter Sattel der Mittelmeer-Mjösen-Zone an. Dabei handelt es sich um eine Abfolge großer Grabenbrüche, die sich zwischen Rhonetal, Oberrheingraben, Hessischer Senke und Oslograben bis zum Mjösensee in Norwegen zieht.

Alles klar? Dachte ich mir schon! Ach ja, bevor mir jemanden meinem imaginären Doktortitel entzieht, weil die Quelle fehlte: „Keuser, Kraft, Frede. Erosionsschutz in der Gemarkung Neustadt. Studie im Auftrag des Regierungspräsidiums Gießen. Seite 1.“ Und die haben es aus Müller (2004). Und ich bin froh, die Studienzeit hinter mir zu haben. Aber nix für ungut,

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher