Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

wir sind ja ein Pünktlichkeit und Ordnung liebendes Völkchen. Dass ein bisschen Verspätung manchmal aber auch viel Glück bedeuten kann, durfte dieser Tage ein Schönbacher erfahren.

Er suchte und suchte, aber er fand ihn nicht: den Ehering, den er am 15. Oktober 1960 von seiner geliebten Frau über den Finger gestreift bekommen und in der Folge immer getragen hatte. Verzweifelt war er, der gute Mann. Als alles auf den Kopf gestellt war, fiel ihm nur noch eine Möglichkeit ein: der Müll. Am Mittwochabend hatte er auf seiner Baustelle gefegt – diesen Beutel zog er am Freitagmorgen aus der Tonne und durchwühlte ihn.

Was soll ich sagen? Er hatte Glück: Inmitten von Staub und Schmutz fand der Senior den vermissten Ring und streifte ihn über. Sein Dank gilt nun der Müllabfuhr: Die hatte sich verspätet, war statt donnerstags erst freitags gekommen und machte unserem Schönbach so ein vorweihnachtliches Geschenk – vielleicht das schönste aller Zeiten. In diesem Sinne ein frohes Fest, und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher