Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

das gemeine Herdentier macht ja gerne mal, was die anderen so tun. Ohne es zu hinterfragen - was natürlich bei Tieren ohnehin nicht zu den üblichen Gepflogenheiten gehört.

Bei Menschen ist das natürlich anders. Auch wenn die sich gelegentlich auch ein wenig wie Herdentiere verhalten. Vor allem in der Politik. Wenn der Leitwolf etwas vorgibt, dann wird gerne mal gefolgt. Manch einer spricht da von Fraktionszwang. Andere von Gehorsam.

So etwas in der Art war jedenfalls in der Stadtallendorfer Stadtverordnetenversammlung zu beobachten. Da hatte Thieraus Manni gerade angekündigt, dass er und seine Bürgerunionler sich bei einer Abstimmung enthalten würden. Obwohl sie eigentlich prinzipiell dagegen seien, aber gegen den Vorschlag dann doch nichts spreche.

Und so verwirrend, wie diese Einstellung ist, so verwirrend war dann auch die Abstimmung. Da hob der Manni bei „dafür“ die Hand, woraufhin seine Kollegen folgten. Schaubs Ilona, die Stadtverordnetenvorsteherin, machte ihn dann auf den Fehler aufmerksam - woraufhin die Unionsbürger sich doch noch geschlossen enthielten. Am Ergebnis hat‘s nichts geändert. Insofern: nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse